Ölspur vor Helgoland entdeckt

Seit dem vergangenen Freitag hat das Havariekommando aus Cuxhaven eine Ölspur, die vor Helgoland entdeckt wurde im Blick. Die Spur wurde etwa 25 Kilometer westlich vor der Hochseeinsel entdeckt und war vor Kurzem noch ganze 53 Kilometer lang und 300 Meter breit. Entdeckt wurde die Ölspur von einem Bundeswehrhubschrauber, der auf Seestreife war. Aktuell sei die Ölspurspur nicht mehr aus der Luft zu sehen. Es wird vermutet, dass diese sich mit Reinigungsmitteln vermischt hat und nun unter die Wasseroberfläche gesunken ist. Von den insgesamt vier Ölbekämpfungsschiffen ist nun noch eines vor Ort und weiterhin im Einsatz, um die Lage zu beobachten. Bislang kann noch nicht gesagt werden, ob und wohin das Öl treiben wird. Auch ist noch nicht bekannt, woher die Ölspur stammt. Die Polizeibehörden haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Insel Norderney wird aber voraussichtlich nicht in Mitleidenschaft gezogen.