„Otto Schülke“ – Jegliche Spenden willkommen

Die Otto Schülke als ehemaliger Seenotrettungskreuzer Norderneys ist schon bald auf dem Weg in heimatliche Gewässer. Nachdem das Schiff vor einiger Zeit vom Museumskreuzer-Verein gekauft wurde, was durch eine große Spendenaktion überhaupt erst möglich war, wird der Kreuzer aktuell für den Transport zur Insel vorbereitet. Vorab müssen an der Schülke allerdings eine Ausbesserungsarbeiten stattfinden, denn am Rumpf haben sich bereits altersbedingt kleine Risse und Löcher gebildet. Diese werden aber vor dem Transport auf einem großen Frachter Richtung Deutschland geschlossen. 

Wenn der Kreuzer erst einmal im Heimathafen angekommen ist, soll er in den originalen Zustand von 1970 versetzt werden und als Museumskreuzer dienen. Bis dahin stehen allerdings noch einige Arbeiten an, wie zum Beispiel die Lackierung in den Farben der DGzRS, das Beschaffen fehlender Installationen sowie die komplette Aufbereitung des Innen- und Außenbereiches. Weitere Gelder müssen für die Einrichtung des Liegeplatzes, für Werftgebühren und für die Überführung zum Hafen aufgebracht werden. 

https://www.otto-schuelke.de/index.htm