„Ein Schreibtisch am Meer“

Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Filmfestes Emden-Norderney wurde das Inselstipendium „Ein Schreibtisch am Meer“ in diesem Jahr an den Berliner Regisseur Erik Schmitt vergeben. Nach der Schulvorstellung seines Debut-Filmes „Cleo“ wurde Schmitt von den Sponsoren des Preises überrascht sowie von dem ehemaligen Preisträger Ansgar Ahlers und Kathrin Neuhaus von der Kurverwaltung. Der 39-jährige Regisseur darf sich entsprechend auf einen  Aufenthalt mit „All inclusive“ bei den Sponsoren im Inselloft Norderney freuen, wobei er hier ungestört seine Zeit zur Drehbuchentwicklung nutzen kann.

Sein Film „Cleo“ wird im Herbst über die Leinwände der Deutschen Kinos laufen.

LP